Mathematik

"Alle Pädagogen sind sich darin einig: man muß vor allem tüchtig Mathematik treiben, weil ihre Kenntnis fürs Leben größten direkten Nutzen gewährt." (Felix Klein, Mathematiker, 1849 - 1925)

Die Mathematik erhält eine immer größere Bedeutung für Studien und Berufe, da sie eine Vielzahl von Modellen und Lösungsverfahren zur Behandlung von Problemen aus unterschiedlichen Bereichen wie z. B. Wirtschaft, Technik oder Natur zur Verfügung stellt. Mathematisches Denken gehört zum unverzichtbaren Erbe der bei uns gewachsenen Kultur. Ziel des Mathematikunterrichts am Gymnasium Gernsheim ist es deshalb, die Vielfältigkeit der Mathematik zu verdeutlichen und die Alltags- bzw. Anwendungsrelevanz zu betonen.

Die Inhalte des Unterrichts richten sich nach dem Kerncurriculum für die Sekundarstufe I und II Mathematik für Gymnasien, den Sie auf der Seite des hessischen Kultusministeriums einsehen können.

Neben den klassischen Unterrichtsmethoden stehen auch neue Medien zur Verfügung um Unterrichtsinhalte zu veranschaulichen und zu festigen. In vielen Räumen stehen mittlerweile Smart-Boards (interaktive Tafeln) mit diverser Mathematik-Software (z.B. Geogebra, Euklid Dyna-Geo, Derive) zur Verfügung. Des Weiteren gibt es zwei Computerräume die ebenfalls für den Mathematikunterricht genutzt werden können. Dort ist zusätzlich das Programm „Klett Mathetrainer“ für die Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und 8 installiert.

Für leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler wird außerdem Förderunterricht im Fach Mathematik angeboten. In der Jahrgangsstufe 6 gehört dieses Angebot zum Wahlunterricht, wobei Schülerinnen und Schüler dorthin empfohlen werden. Hier werden im 1. Halbjahr Inhalte der Jahrgangstufe 5 aufgearbeitet und ab dem 2. Halbjahr die Bruchrechnung wiederholt und vertieft.

Der Fachbereich Mathematik gehört mit ca. 20 Lehrerinnen und Lehrer zu den größten Fachbereichen am Gymnasium Gernsheim. In regelmäßig stattfindenden Fachkonferenzen wird an der Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts als auch an zentral gestellten Aufgaben wie z.B. der Einführung der Bildungsstandards gearbeitet.

Folgende Projekte bzw. Weiterbildungsmaßnahmen wurden in den letzten Jahren durchgeführt:

Schuljahr

Projekt/Maßnahme

2007-2009

Teilnahme am SINUS Programm inkl. Fortbildungen zu Kompetenzorientierung und Bildungsstandards

2010

Fortbildung zum Einsatz des Smartboards im Mathematikunterricht

2011-2014

Erarbeitung von Konzepten zur Kompetenzorientierung im Mathematikunterricht

2012-heute

Umsetzung des neuen Kerncurriculums für die Sekundarstufe I im Mathematikunterricht

2016-heute

Umsetzung des neuen Kerncurriculums für die Sekundarstufe II im Mathematikunterricht.

Aktuell arbeitet eine Arbeitsgruppe der Fachschaft an einem Konzept zur Vorbereitung der Oberstufenschüler auf lernmittelfreie Aufgaben, die ab dem Landesabitur 2019 von allen Prüflingen in den Abiturklausuren verbindlich zu bearbeiten sind.

StR' Melanie Diegmann (Fachsprecherin Mathematik)