Arbeitskreis Gesunde Schule

Der Arbeitskreis Gesunde Schule besteht seit vielen  Jahren und setzt sich aus interessierten Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften und Mitarbeitern des Ganztagsangebots O.A.S.E. zusammen. Fünf- bis sechsmal im Schuljahr tauschen wir uns zu Themen aus, im Bereich der Gesundheitsförderung für unsere Schule relevant sind. Dazu zählt nicht nur ein möglichst frisches und ausgewogenes Ernährungsangebot, sondern auch die Sauberkeit unserer Schultoiletten und des gesamten Schulgeländes. Es geht um zusätzliche Bewegungs- und Entspannungsangebote, um Kooperationen mit der Sportfachschaft und der O.A.S.E., um die Gestaltung am Tag der offenen Tür sowie vielseitige Aktionen, die dazu beitragen, dass sich Schüler*innen, Mitarbeiter*innen und Lehrkräfte hier an der Schule "gut fühlen können".

Nach der Umstellung der Mittagessensversorgung im Schuljahr 2016/17, an der der AK Gesunde Schule maßgeblich beteiligt war, stehen wir nun gewissermaßen an einem neuen Startpunkt. Es stellt sich die Fragen nach neuen Zielen, um Schule gesundheitsförderlicher zu gestalten. Wir freuen uns über weitere Mitstreiter*innen , die mit Ideen und Engagement unsere Arbeit bereichern.

An dieser Stelle sei auch einmal einigen der langjährigen Arbeitskreismitglieder*innen gedankt: Allen voran der ehemaligen Schülervertretung, namentlich Yannis Vrielink und Noah Schollmeier, den Eltern, Frau Andrea Leonhard und Frau Aline Aigner, den Lehrkräften Annette Petri (für die Schulleitung), Natalie Kubalski, Simone Thrin, Michaela Froeseler und den Kolleginnen aus der O.A.S.E., Dorothea Czysch, Michaela Peschke und Birgit Weinmann. Neu hinzugekommen sind seit letztem Jahr die SV-Vertreter Philipp Friese, Philipp Neukirchner und Jakob Fechter und Herr René Granacher  als Elternvertreter.